Menü
Klinikum Nordfriesland

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Klinikum Nordfriesland hat aufgrund der aktuellen Infektionssituation in Deutschland als Vorsichtsmaßnahme einen Besucher-Stopp in den Kliniken Husum, Niebüll und Föhr erlassen. Ausnahmen im stationären Bereich sind nur nach Rücksprache mit den behandelnden Ärzten in Einzelfällen möglich, zum Beispiel ist bei Entbindungen eine Begleitung durch den werdenden Vater erlaubt.


Die Behandlungstermine in den Abteilungen, Ambulanzen und MVZ-Praxen des Klinikums finden nach vorheriger telefonischer Vereinbarung statt - es sei denn, die Termine werden durch das Klinikum aktiv abgesagt.

Die ambulante und stationäre Notfallversorgung findet uneingeschränkt statt.
Die Notfallambulanz und die KVSH-Anlaufpraxis stehen für Notfälle zur Verfügung. Auch bei den Notfall-Behandlungen darf nur in Ausnahmefällen (Kinder oder gehandicapte Personen) eine gesunde Begleitperson mitkommen!

ACHTUNG: Die KVSH-Anlaufpraxis befindet sich nicht mehr im Klinikgebäude! Die KVSH-Praxis ist nun im Haus 6 auf dem Klinikgelände untergebracht!
Wenn Sie die KVSH-Anlaufpraxis besuchen müssen, betreten Sie bitte nicht das Klinikgebäude!
Nutzen Sie unbedingt den ausgeschilderten Weg über den Erichsenweg am Fachärztezentrum vorbei auf das Gelände der Klinik. Oder Sie kommen gleich rückwärtig von der Ferdinand-Tönnies-Straße auf das Klinikgelände!

Das Therapiezentrum Nord in den Kliniken Husum und Niebüll hat die Behandlung ambulanter Patienten eingestellt!

Das Klinikum kann keine ambulanten Corona-Testungen durchführen! Wir bitten von telefonischen Nachfragen abzusehen!

Bitte halten Sie immer überall den Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen ein! Beachten Sie auch die entsprechenden Markierungen!
Meiden Sie Fahrstühle. Die gleichzeitige Nutzung durch mehrere Personen ist entweder untersagt (Klinik Niebüll) oder auf zwei Personen pro Fahrt beschränkt (Klinik Husum).

Das Klinikum bittet Sie sehr eindringlich um Beachtung, Mitwirkung und um Verständnis!

Ihr Klinikum Nordfriesland (Stand: 31.3.2020)


Dear Readers,

Due to the current infection situation in Germany the Klinikum Nordfriesland has issued an extensive visitor prohibition for all its clinics in Husum, Niebüll and Wyk. Exceptions are only allowed for few individual cases after talking to the treating physician. For example: women in labour can solely be supported by the fathers-to-be.

The arranged appointments at our departments and MVZ doctor’s offices will take place after a prior agreement via phone if not cancelled by our clinic employees actively.

Inpatient and outpatient emergency treatments proceed unlimited. In case of an emergency you can visit our emergency department and the KVSH emergency doctor’s office at any time. Please note that one (healthy) accompanying person at out emergency department is only allowed if children or handicapped patients are involved.

ATTENTION: The KVSH doctor’s office is no longer situated in the clinic main building! The KVSH doctor’s office can now be found in building 6 on the clinic campus. If you have to visit the KVSH doctor’s office please do not walk into or through the main clinic building but use the signposted way passing the Fachärztezentrum. To reach the KVSH doctor’s office even quicker, directly enter the clinic campus from the reverse side at Ferdinand-Tönnies-Straße.

The Therapiezentrum Nord in Husum and Niebüll will no longer give outpatient treatment.

The clinic complex cannot test outpatients for the corona-virus. We kindly ask you to refrain from enquiries.

Please keep 1.5 meters distance to other people and mind the corresponding marks.In addition, please avoid the use of elevators. Using the elevator with serveral people at the same time is either fully prohibited (Klinik Niebüll) or limited to two people (Klinik Husum).

We apologise for any inconvenience and ask for your compliance! Thank you for your contribution! These measures help to decrease the spread of infections.

Stay healthy.

Your Klinikum Nordfriesland (latest update: 31.03.2020)

Herzlich willkommen

Wenn Sie durch Unfall oder Krankheit schnelle und kompetente Hilfe benötigen, stehen wir – die Spezialisten aus Medizin, Pflege und Therapie des Klinikums Nordfriesland – an Ihrer Seite. Mit unseren vier Standorten in Husum, Niebüll, Tönning und auf der Insel Föhr bieten wir Ihnen die Nähe, die dann wichtig wird.

Unsere drei Akutkrankenhäuser in Husum, Niebüll und Wyk auf Föhr stehen für eine hoch qualifizierte und breit gefächerte medizinische Versorgung, die von einem engagierten, versierten und freundlichen Mitarbeiterteam getragen wird. Jede unserer drei Kliniken ist darauf eingerichtet, rund um die Uhr akute Krankheits- oder Unfallgeschehen zu versorgen.

Die Kliniken haben über die Notfallversorgung hinaus verschiedene Schwerpunkte gesetzt, dazu gehören unter anderem das Wirbelsäulenzentrum Nordfriesland, das HERZZENTRUM NORDsee oder das Adipositas Zentrum Nord. Dem Klinikum gehören darüber hinaus ein "Regionales Gesundheitszentrum" in Tönning und verschiedene Facharztpraxen in drei "Medizinische Versorgungszentren" an. Damit sind wir auch im nichtstationären Bereich in vielen medizinischen Fachdisziplinen in Ihrer Nähe.

Mit rund 1.450 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und mehr als 200 Ausbildungsplätzen ist das Klinikum Nordfriesland einer der großen Arbeitgeber und Ausbildungsbetriebe im nördlichen Schleswig-Holstein – und damit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor an der Westküste.

Das Klinikum Nordfriesland befindet sich in öffentlicher Trägerschaft des Kreises Nordfriesland.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.