Vorträge & Info-Abende

An den vier Standorten des Klinikums werden Vortrags-Veranstaltungen und Informations-Abende zu verschiedenen Themen aus Medizin, Pflege und Therapie angeboten. Sie richten sich an alle Bürger und Gäste der Region. Sie werden in leicht verständlicher Sprache von Referenten aus den Kliniken, Zentren und Praxen des Klinikums durchgeführt.

 

Aktuelles Programm Januar 2019

Di 15.01.19, 18.00 Uhr, Regionales Gesundheitszentrum (RGZ) Tönning
Info-Abend „OPTIFAST®: Strategien gegen schweres Übergewicht“

Starkes Übergewicht schränkt die Lebensqualität deutlich ein und kann zu erheblichen Folgen für die Gesundheit (z.B. Gelenkverschleiß, Herz- / Kreislauferkrankungen und Diabetes) führen. Das wissenschaftlich belegte, über ein Jahr laufende OPTIFAST®-Programm hilft, viele der überzähligen Pfunde dauerhaft zu verlieren. Ein Team aus speziell geschulten Ärzten, Psychologen, Ernährungsberatern und Physiotherapeuten begleitet die Teilnehmer und leitet sie schrittweise zur Selbsthilfe an.
Veranstaltungsort: Regionales Gesundheitszentrum (RGZ) Tönning, Selckstr. 13, Tagungsraum, 1. OG.

Mi 16.01.19, 9.00 – 12.30 Uhr, Klinik Husum
Pflegekurs für Angehörige und Interessierte

Speziell geschulte Pflegefachkräfte des Klinikums bieten den Teilnehmern Unterweisungen in Pflegetechniken an. Sie geben zudem viele praktische Tipps zur Gestaltung des Pflegealltags. Der Kurs umfasst drei kostenfreie Schulungstermine á 3,5 Stunden im wöchentlichen Abstand. Anmeldung und Infos unter Tel. 04841 660-1841.

Mi 16.01.19, 14.00 – 18.00 Uhr, Klinik Husum
Blutspende

Werden auch Sie Lebensretter - spenden Sie Blut! Bitte Personalausweis oder Reisepass mitbringen! Die Blutspende findet in einem ausgeschilderten Nebengebäude der Klinik Husum statt.

Do 17.01.19, Klinik Husum
Hebammensprechstunde

In persönlichen Gesprächen geben die Hebammen Conny Hansen und Christine Cunze in der Klinik Husum Informationen zu verschiedenen Entbindungsmöglichkeiten und stehen den werdenden Müttern individuell mit Rat zur Seite. Anmeldung unter Tel. 04841 660-1285 erforderlich.

Mi 23.01.19, 19.00 Uhr, Klinik Niebüll
Vortrag „Fettreduzierte oder kohlenhydratarme Kost zur Gewichtsreduktion?“

Lange Zeit war die fettreduzierte Kost das Mittel zur Gewichtsreduktion. Derzeit stehen die sogenannten kohlenhydratarmen Kostformen (Low Carb) im Mittelpunkt: Angefangen bei Atkins-Diät über LOGI-Methode, South Beach-Diät oder Montignac-Methode und viele mehr. Die Diätassistentin und Diabetesberaterin der Klinik Niebüll, Nicole Andresen, erläutert diese verschiedenen Diätformen.
Veranstaltungsort: Konferenzraum des Alten Schwesternwohnheimes auf dem Gelände Klinik Niebüll.

Do 24.01.19, 19.00 Uhr, Klinik Husum
Info-Abend zur Ausbildung von Physiotherapeuten in der Therapieschule Nord

Der Beruf des Physiotherapeuten gehört zu den vielseitigsten im Gesundheitswesen. Interessierte bekommen an diesem Abend alle Informationen zu Beruf und Ausbildung in der Therapieschule (Haus 6). Auf Grund einer Rechtsänderung müssen ab 1. Januar 2019 die derzeitigen und zukünftigen Schüler der Therapieschule Nord für ihre Ausbildung kein Schuldgeld mehr bezahlen. Start der Ausbildung ist der 1. September 2019.

Do 31.01.2019, 9.15 Uhr, Klinik Niebüll
Präventionskurs „Pilates" in der Klinik Niebüll

Die Physiotherapeutin Gaby Hansen am Therapiezentrum Nord, Klinik Niebüll, startet am Donnerstag, 31. Januar 2019, einen neuen Präventionskurs „Pilates" mit je acht Trainingseinheiten á 60 Minuten. Mit Hilfe der Pilates-Technik wird vornehmlich im Bereich des Beckenbodens, des Bauches und des Rückens die tieferliegende Muskulatur gekräftigt. Dies führt zur Verbesserung von Körperhaltung und Bewegungskoordination. Haltungsschäden und Rückenbeschwerden kann wirksam vorgebeugt werden. Die Kursgebühr beträgt 110 €. Eine anteilige Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist auf Antrag möglich. Treffpunkt ist das Therapiezentrum im Untergeschoss der Klinik.
Anmeldung und nähere Infos: Tel. 04661 15-2203.

 

Weitere Informationen unter www.klinikum-nf.de.
Beachten Sie bitte auch die Hinweise in den Zeitungen der Region.
Kontakt: Tel. 04841 660-1542.

 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen