Menü
Klinikum Nordfriesland

Wichtige aktuelle Hinweise Ihrer MVZ-Facharztpraxis

Die MVZ-Facharztpraxen des Klinikums Nordfriesland haben die Behandlung von Patienten wieder vollumfänglich aufgenommen. Um Wartezeiten zu verringern, werden die Patienten um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Sollten Sie vor Ihrem Besuch in einer der MVZ-Praxen grippeähnliche Symptome wie Fieber, Husten oder andere Infektanzeichen haben, bitten wir Sie dringend, uns vor Ihrem Termin telefonisch zu informieren. Dann klären wir das weitere Verfahren mit Ihnen.

In den MVZ-Praxen tragen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz. Bitte halten Sie zudem Abstand (1,5 – 2 m) – gerade auch in den Tresenbereichen ein. Die Patiententermine sind nur in Ausnahmefällen (Kinder unter 14 Jahre oder gehandicapte Personen) mit Begleitung möglich!

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung und um Ihr Verständnis.

Für Einheimische und Gäste der Halbinsel Eiderstedt

Die MVZ-Facharztpraxis von Dr. Linda Flynn und Dr. Inken Reimers bietet Ihnen ein breites Spektrum an Diagnostik und Therapie in der Allgemeinchirurgie, Unfallchirurgie und Phlebologie. Die Praxisräumlichkeiten finden Sie im Erdgeschoss des RGZ Tönning in der Selckstraße 13.

Das MVZ-Praxis-Team pflegt eine enge organisatorische und fachliche Zusammenarbeit mit den Abteilungen der Klinik Husum sowie der MVZ-Facharztpraxis für Radiologie und Nuklearmedizin der Klinik Husum. Die langjährig eingespielten kurzen Wege ermöglichen eine sehr verzahnte Patientenversorgung. Die MVZ-Praxis arbeitet darüber hinaus auch sehr eng mit den weiteren MVZ-Praxen und Kliniken im Klinikum Nordfriesland zusammen.

Im  Folgenden möchten wir Ihnen einen Einblick in die Leistungsfähigkeit unserer Praxis geben.

Diagnostik

  • alle erforderlichen Röntgen-Untersuchungen werden mit Hilfe des in dem RGZ Tönning stehenden Röntgengerätes durchgeführt. Für CT- und MRT-Untersuchungen werden Überweisungen ausgestellt.
  • Es wird die gesamte unter chirurgischen Gesichtspunkten erforderliche Ultraschalldiagnostik durchgeführt.
  • Mittels der „Dopplersonographie“ lassen sich die Venen und Arterien schnell und zuverlässig untersuchen, um Aussagen über die Durchblutungsverhältnisse zu ermöglichen.
  • Diese Untersuchungstechnik der „Farbcodierten Duplexsonographie“ ist eine Kombination aus Sonographie und Dopplersonographie mit zusätzlicher Farbcodierung der Untersuchungsregion. Sie ermöglicht zuverlässige Aussagen über die Situation der Venen und Arterien (Schlagadern), so dass für Operationen von Venen keine weiteren Röntgen-Voruntersuchungen mehr erforderlich sind. Auch der Ausschluss und die Diagnose einer Bein- und Beckenvenenthrombose sind mittels dieser Technik so sicher möglich wie mit einer Röntgen-Kontrastmitteluntersuchung.

Spezialsprechstunden

Unsere MVZ-Praxis führt verschiedene Spezialsprechstunden zu folgenden medizinischen Fragestellungen durch:

  • Arbeits-/Schul- und Wege-Unfälle: Die Praxis verfügt über eine Durchgangsarzt-Sprechstunde der Berufsgenossenschaften.
  • Fußchirurgie: Dr. Inken Reimers widmet sich in der Spezialsprechstunde z. B. den Fehlstellungen von Zehen (z. B. Hallux valgus, Hammerzehe) oder der Großzehen-Grundgelenksarthrose, Verletzungen der Kleinzehen bis hin zur komplexen Sprunggelenksfraktur.
  • Venen-Sprechstunde: Krampfadern in den Beinen sind nicht nur sehr lästig, sondern sie können auch Komplikationen auslösen. Die Phlebologin Dr. Inken Reimers führt in Tönning eine intensive Diagnostik und Venenmessungen durch. Auch die Nachsorge und Kontrollen nach (ambulanten) Eingriffen – die in der Gefäßchirurgie in Husum durchgeführt werden – können dann in der Sprechstunde erfolgen.
  • Schweres Übergewicht (Adipositas Zentrum Nord): In unserer Adipositas-Sprechstunde analysieren wir, welches Programm zur Gewichtsreduzierung am besten zu Ihnen passt. Zudem findet in der Sprechstunde auch die Nachsorge von z.B. operierten Patienten statt.
  • Kosmetisch-plastische Privatsprechstunde von Dr. Armin Rau.

Nicht-Operative Therapien

  • Nicht alle Erkrankungen erfordern eine operative Versorgung. In vielen Fällen können wir Ihnen mit Hilfe unterschiedlicher „konservativer Verfahren“ helfen:
  • Durchführung medikamentöser Therapien
  • Verordnung von geeigneten Maßnahmen der Physiotherapie (z.B. Krankengymnastik, Massagen, Fango)
  • Verordnung von geeigneten Hilfsmitteln (z.B. Bandagen, Orthesen, Einlagen)
  • Versorgung akuter und / oder chronischer Wunden

Was unsere Partner für Sie machen

Diese Website benutzt ausschliesslich technisch notwendige Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.