Menü
Klinikum Nordfriesland

Wichtige aktuelle Hinweise Ihrer MVZ-Facharztpraxis

Die MVZ-Facharztpraxen des Klinikums Nordfriesland haben die Behandlung von Patienten wieder vollumfänglich aufgenommen. Um Wartezeiten zu verringern, werden die Patienten um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung gebeten.

Sollten Sie vor Ihrem Besuch in einer der MVZ-Praxen grippeähnliche Symptome wie Fieber, Husten oder andere Infektanzeichen haben, bitten wir Sie dringend, uns vor Ihrem Termin telefonisch zu informieren. Dann klären wir das weitere Verfahren mit Ihnen.

In den MVZ-Praxen tragen Sie bitte Ihren Mund-Nasen-Schutz. Bitte halten Sie zudem Abstand (1,5 – 2 m) – gerade auch in den Tresenbereichen ein. Die Patiententermine sind nur in Ausnahmefällen (Kinder unter 14 Jahre oder gehandicapte Personen) mit Begleitung möglich!

Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung und um Ihr Verständnis.

Ihr Ansprechpartner für die Bauch- und Adipositas-Chirurgie in Nordfriesland

Die Facharztpraxis von Ahmad Mahmoud steht den Patienten in allen Fragen rund um die (große) Bauchchirurgie und die Chirurgie bei schwerem Übergewicht (BMI > 50 kg/m2) zur Verfügung: Von der Diagnostik und Erstberatung über die Vorbereitung eines Eingriffs bis hin zur Nachsorge nach der OP. Für übergewichtigen Patienten ist die Praxis im Rahmen des Adipositas Zentrums Nord auch nach Eingriffen eine dauerhafter Partner, um die Erfolge bei der Gewichtsreduzierung dauerhaft zu sichern.

Um Voranmeldung und Terminvereinbarung wird gebeten

Tel. 04841 660-1533
eMail

 

Themen der Adipositas-Sprechstunden können sein:

  • Erstkontakt mit Eingangsuntersuchungen,
  • Gemeinsame Festlegung der weiteren Therapie,
  • Gegebenfalls Beantragung der Therapie bei der Krankenkasse,
  • Vorbereitung einer geplanten Maßnahme mit Abstimmung innerhalb des Behandlungsteams aus Ärzten, Psychologen, Ernährungsfachleuten, Physiotherapeuten und Pflegekräften,
  • Nachbetreuung z. B. nach chirurgischen Eingriffen,
  • Festlegung von konservativen oder chirurgischen Maßnahmen für die Sicherung eines dauerhaften Therapie-Erfolges.

Eine Vorstellung der aus dem Übergewicht entstandenen Problematik bei Ihrem Hausarzt ist sinnvoll und hilfreich.

Eine Überweisung ist wünschenswert, aber nicht zwingend erforderlich.
Die Krankenversichertenkarte muss in die Sprechstunde mitgebracht werden.

Die Sprechstunde steht auch allen Patienten offen, die in das AZN wechseln möchten.

Welle Footer