Menü
Klinikum Nordfriesland

Klinik Niebüll

  • Versorgung aller Unfallfolgen wie Knochen- und Gelenkbrüche sowie anderer Verletzungen, Versorgung von Sportunfällen
  • Versorgung aller Arbeits-, Schul- und Wegeunfälle (ambulante D-Arzt-Sprechstunde, stationäres Durchgangsarztverfahren)
  • Zertifiziertes lokales Traumazentrum – Mitglied im Trauma-Netzwerk Schleswig-Holstein
  • Behandlung aller Beschwerden und Erkrankungen der Gelenke, speziell von Hüft-, Schulter-, Knie- und Sprunggelenken, gerade in Folge von Gelenkverschleiß (Arthrose); Abklärung der Beschwerdeursachen und Festlegung der Behandlungsverfahren
  • Arthroskopische Untersuchungen und Behandlungen geschädigter Knie-, Schulter- und Hüft-Gelenke, Behandlung von Knorpelschäden
  • Endoprothetische Versorgung – d.h. Implantation von Gelenkprothesen - speziell von Hüft-, Schulter- und Kniegelenke; Einsatz minimal-invasiver, d.h. schonender Operationstechniken
  • Materialentfernungen nach erfolgreicher Stabilisierung von Unfallfolgen
  • Fußchirurgie mit Behandlung von Fehlstellungen der Zehen, Schäden an der Achillessehne und arthroskopische Behandlung von Schäden am Sprunggelenk.
  • Handchirurgie mit konservativer und operativer Versorgung von Verletzungen und Verschleiß-Erkrankungen der Hand und des Handgelenkes. Dazu zählen z. B. die Dupuytren'sche Kontraktur, der sogenannte schnellende Finger oder die Nervenkompressions-Syndrome (z. B. das Carpaltunnel-Syndrom).
  • Enge Kooperation mit den MVZ-Praxen Chirurgie und Orthopädie in der Klinik Niebüll
  • Enge Kooperation mit der Abteilung "Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie" mit dem Wirbelsäulenzentrum Nordfriesland in der Klinik Husum
  • physiotherapeutische Behandlungen im Therapiezentrum Nord des Klinikums

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.