Physiotherapeut – ein Traumberuf ...

... um Menschen zu helfen, gesund durchs Leben zu kommen!

Als Physiotherapeut bist du ein echter Allrounder. Du bringst deine Patienten buchstäblich wieder auf die Beine, unabhängig davon, ob es um die Behandlung von Unfallverletzungen, krankheitsbedingten Beeinträchtigungen, von Alterserscheinungen oder zum Beispiel von Rückenbeschwerden geht.

Nach deinem Examen stehen dir alle Möglichkeiten offen und du kannst als Physiotherapeut in vielen Einrichtungen des Gesundheitswesens arbeiten. Doch ehe richtig durchgestartet werden kann, heißt es, fleißig die Schulbank zu drücken: Die dreijährige Ausbildung findet an der Therapieschule Nord des Klinikums Nordfriesland statt. Sie ist sehr abwechslungsreich: Theorie- und Praxisblöcke wechseln sich ab, d.h. nicht nur stures Pauken ist gefragt, sondern natürlich auch die Arbeit mit und am Patienten – stets unter Anleitung erfahrener und netter Kollegen.

Es macht einfach Spaß, sich mit Gleichgesinnten auf den späteren Beruf vorzubereiten, indem man zum Beispiel die ersten gelernten Anwendungen in der Klassengemeinschaft ausprobiert. Und wenn dann im Laufe der Ausbildungszeit „echte“ Patienten dazukommen, denen man anmerkt, dass sie für die von dir erbrachte Anwendung dankbar sind - was gibt es Schöneres im Beruf?

Die Voraussetzung für diesen Traumberuf ist ein Realschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung; mindestens mit der Note „gut“. Eine gesundheitliche Eignung muss gegeben sein. Zudem ist ein zweiwöchiges Praktikum in der Physiotherapie und in der Pflege erforderlich, das im Klinikum Nordfriesland erfolgen kann. Wichtig sind den Ausbildern eine gewisse Selbstständigkeit, ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein, viel Einfühlungsvermögen, soziales Engagement und eine große Motivationsfähigkeit.

Die Berufs-Perspektiven sind äußerst vielseitig, und das nicht nur durch einen stetig wachsenden Bedarf an Fachkräften im medizinischen Bereich. Flexible Arbeitszeiten in den verschiedensten Einsatzbereichen erhöhen ebenfalls die Attraktivität des Berufsbildes. Ob in Akut- oder Reha-Kliniken, freier Praxis, ambulanten Reha-Zentren, oder ob im Amateur- und Leistungssport, in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, Bildungs- und Fortbildungseinrichtungen: Die Physio-Welt steht gut ausgebildeten Fachkräften immer weit offen! Später in der Weiterbildung können weitere Ziele erreicht werden, an die man am Anfang seiner Ausbildung vielleicht noch gar nicht gedacht hat: So ist zum Beispiel ein Studium im Bereich Gesundheitswissenschaften und Gesundheitsmanagement möglich.

Die Bewerbung

Die Ausbildung beginnt jeweils am 1. September des Jahres; Bewerbungen sind aber laufend möglich. Ihre Bewerbung sollte in jedem Fall umfassen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf mit zwei Passbildern
  • aktuelles (letztes) Zeugnis
  • Praktikumsnachweise (falls vorhanden)
  • Ärztliche Unbedenklichkeitserklärung

 

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte an

Klinikum Nordfriesland

Therapieschule Nord
Schulleitung
Erichsenweg 16
25813 Husum

 


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen