Menü
Klinikum Nordfriesland

Kardiologie Husum und HERZZENTRUM NORDsee

Herz- / Kreislauferkrankungen nehmen unter anderem wegen der veränderten Altersstruktur der Bevölkerung, falscher Ernährung und weit verbreitetem Bewegungsmangel erheblich zu. In erster Linie erfolgt die Betreuung dieser Patienten durch die niedergelassenen Haus- und Fachärzte in der Region.

Für eine weiterführende Diagnostik und Therapie – sowie natürlich in allen Akutsituationen – steht das Klinikum Nordfriesland bereit. Um den Patienten ein optimales Behandlungsangebot unterbreiten zu können, haben die drei Krankenhäuser gemeinsam mit dem Universitären Herzzentrum Hamburg und der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis Husum Dr. Geffert / Rack / Dr. Hoffmann / Dr. Goericke das HERZZENTRUM NORDsee etabliert.

1. Notfallversorgung

Notfallaufnahme Husum
Notfallaufnahme Niebüll
Inselklinik Föhr-Amrum

2. Stationäre Versorgung

Kardiologie / HERZZENTRUM NORDsee, Klinik Husum, Dr. Christian Nottebrock

Innere Medizin, Klinik Niebüll, Dr. Dirk Hartwigsen
Innere Medizin, Inselklinik Föhr-Amrum, Dr. Thomas Wander / Dr. Clemens von Reusner

Intensivmedizin, Klinik Husum, Duncan Underwood
Intensivmedizin, Klinik Niebüll, Dr. Hans-Ralph Burow

3. Partner im HERZZENTRUM NORDsee

Kardiologische Praxis Dr. Geffert u.a. (Fachärztezentrum Husum)

Universitäres Herzzentrum UKE Hamburg-Eppendorf

HERZZENTRUM NORDsee

Im Mittelpunkt dieser Kooperation steht die Abteilung Kardiologie der Klinik Husum mit einem modernen Herzkatheterlabor, die rund um die Uhr für die Aufnahme von akut erkrankten Personen bereitsteht.

Der große Vorteil des HERZZENTRUMS NORDsee liegt in den zwischen den Partnern abgestimmten Behandlungsabläufen. So können Patienten der vorgenannten kardiologischen Facharztpraxen und aus den Kliniken Niebüll und Wyk/Föhr bei Bedarf schnell in die Klinik Husum verlegt werden. Genauso komplikationslos ist die gegebenenfalls notwendig werdende Weiterbehandlung im Universitären Herzzentrum in Hamburg.

Nach Durchführung der erforderlichen Maßnahmen und einer Stabilisierungsphase erfolgt eine Rückverlegung in die Klinik vor Ort.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.