Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Akute Unfälle und Verschleißerkrankungen

Die Abteilung unter Leitung von Dr. Rainer Kirchner bietet eine vollumfängliche Behandlung aller unfallchirurgischen und orthopädischen Krankheitsbilder – sei es in Folge eines Unfalls oder aufgrund von Verschleißerkrankungen.

Die Klinik ist als Polytrauma-Zentrum zertifiziert und für die ambulante und stationäre Behandlung von Arbeits-/Schul-/Wegeunfällen von den Berufsgenossenschaften und Unfallkassen zugelassen (D-Arzt-Sprechstunde und das sog. “Stationäre Verletztungsartenverfahren“).

Diagnostische und Therapeutische Arthroskopien

 

Derweil aufgrund der bildgebenden Verfahren zur Erkennung von Gelenkschädigungen (vor allem die MRT-Untersuchungen) diagnostische Arthroskopien inzwischen eher selten sind, werden an der Klinik vielfach therapeutische Arthroskopien an den Gelenken – z.B. an den Knie-, Hüft-, Schulter- oder Sprunggelenken – durchgeführt. Sie kommen vor allem bei Verletzungen oder degenerativen Veränderungen zur Anwendung. Als therapeutische Maßnahmen können z.B. Knorpelschädigungen geglättet, ausgerissene Knorpelfragmente entfernt oder wieder eingesetzt werden, Bänder und Menisken entfernt, geglättet oder genäht werden.

Gelenkersatzverfahren (EndoProthetikZentrum)

 

Wenn alle anderen Behandlungsmethoden ausgeschöpft sind, werden in der Klinik Husum nach Unfällen aber auch in Folge von Gelenkverschleiß (Arthrose) im EndoProthetikZentrum des Klinikums Nordfriesland erfolgreich Gelenkprothesen implantiert; dazu gehören u.a. Hüft-, Knie- oder Schulterprothesen.

Bevor ein solcher Eingriff durchgeführt wird, wird der Patient durch das Behandlungsteam umfangreich aufgeklärt und in den Entscheidungsprozess eingebunden.

Wirbelsäulenzentrum Nordfriesland

 

Für die operative Behandlung von Schädigungen und Erkrankungen an den Wirbelkörpern oder Bandscheiben nach Unfällen, aufgrund von Verschleiß oder auch Krebserkrankungen gibt es verschiedene moderne Operationsverfahren. Die Behandlungskonzepte werden der jeweiligen Erkrankung des Patienten individuell angepasst. Daher ist eine fachliche und objektive Beratung der erste und wichtigste Schritt beim Beginn einer jeden Behandlung.

Minimal-invasive Chirurgie

 

Viele der vorgenannten Operationen erfolgen mit Hilfe einer sehr schonenden Technik, der sog. Minimal-invasiven Chirurgie - auch „Schlüsselloch-Technik" genannt - bei der keine langen Schnitte notwendig sind, sondern nur kleine Zugänge angelegt werden. Dies gilt für Gelenkuntersuchungen ebenso wie für größere Eingriffe an den Gelenken und der Wirbelsäule. Die Vorteile für den Patienten liegen in der geringeren Belastung durch den Eingriff und in einer schnelleren Mobilisierung nach dem Eingriff.

Ambulante Eingriffe

 

Die chirurgische Abteilung führt viele Operationen – z.B. Materialentfernungen – in ambulanter Form durch. Dabei handelt es sich um kleinere, risikoarme Eingriffe, bei denen morgens die Aufnahme in der Klinik erfolgt und nach der OP bereits nachmittags oder abends wieder die Entlassung ansteht. Nach Prüfung, ob ein ambulanter Eingriff aus medizinischer Sicht erfolgen kann, wird die Operation nach den bekannten und bewährten Qualitätsstandards eines Akutkrankenhauses durch einen Facharzt in den OP-Sälen des Hauses durchgeführt.

Ein umfassendes Angebot aus einer Hand

 

Neben dem versierten und engagierten Team der Abteilung „Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie“ stehen dem Patienten in der Klinik Husum OP-Säle mit einer hochmodernen Technik zur Verfügung, die den neuesten Standards entsprechen. Die Klinik verfügt über ein Schnittbildzentrum mit modernen bildgebende Verfahren, wie CT und MRT. Ebenso ist im Krankenhaus eine hochmoderne Intensivabteilung mit allen Überwachungs- und Beatmungsoptionen jederzeit verfügbar. Und die Wege in das Therapiezentrum Nord des Klinikums sind kurz und eng abgestimmt.

Enge Zusammenarbeit mit den MVZ-Praxen im Klinikum Nordfriesland

 

Die Abteilung pflegt mit der MVZ-Praxis Neurochirurgie Husum und Tönning, der MVZ-Praxis Chirurgie Tönning sowie der MVZ-Praxis Chirurgie und Orthopädie Niebüll eine sehr enge Zusammenarbeit. Dies gewährleistet einen nahtlosen Übergang aus der ambulanten in die stationäre Versorgung ebenso wie den erneuten Wechsel aus der stationären Behandlung in die ambulante Nachsorge in den Praxen

Unser Leistungsspektrum


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen