Große Bandbreite in der Diagnostik

Magen- / Darmspiegelungen und vieles mehr

Gastroskopie („Magenspiegelung“)

  • 24-Stunden-Notfall-Endoskopie
  • Chromo-Endoskopie (endoskopische Untersuchung der Schleimhaut von Speiseröhre und Magen unter Anwendung spezieller Färbeverfahren)
  • Endoskopische Blutstillung bei Ulkus- bzw. nichtvarikösen Blutungen (sämtliche endoskopische Verfahren können eingesetzt werden: Unterstützung, Sklerosierung, Fibrinklebung, Clip, Argon-Plasma-Koagulation)
  • Endoskopische Varizentherapie (Behandlung von Krampfadern in Speiseröhre und Magen: Ligatur, Sklerosierung, Fibrinklebung, Histoacryl-Injektion)
  • Schlingenbiopsie (Entnahme tiefer Gewebeschichten des Magens mit der elektrischen Schlinge)
  • Polypektomie (endoskopische Abtragung umschriebener Geschwülste mit Schlinge und Hochfrequenzstrom)
  • Bougierung und Ballondilatation (Dehnungsbehandlung) von Engstellen im Verdauungstrakt
  • Endoskopische Mukosaresektion (Abtragung oberflächlicher, meist in der Schleimhaut gelegener gut- oder bösartiger Tumoren)
  • Implantation von Stents und Endosprothesen (Überbrückungsröhrchen in den Oesophagus)
  • Perkutane endoskopische Gastrostomie (PEG) und Jejunostomie (PEJ) (Einsetzen von Ernährungssonden in Magen und Dünndarm)

ERCP (Endoskopische Darstellung der Gallengänge und des Bauchspeicheldrüsenganges)

  • Diagnostisch
  • 24-Stunden-Notfall-Endoskopie
  • Mechanische Lithotripsie von Gallen- und Pankreasgangsteinen
  • Implantation von Stents und Endoprothesen (Überbrückungsröhrchen) in den Gallengang und Bauchspeicheldrüsengang
  • Bougierung und Ballondilatation (Dehnungsbehandlung) von Engstellen im Gallen- und Pankreasgang

PTC / PTCD (Darstellung der Gallengangswege)

  • Diagnostisch
  • 24-Stunden-Notfall-Endoskopie
  • Mechanische Lithotripsie von Gallengangsteinen
  • Implantation von Stents und Endoprothesen (Überbrückungsröhrchen) in den Gallengang
  • Bougierung und Ballondilatation (Dehnungsbehandlung) von Engstellen im Gallengang

Kapselendoskopie

Bei diesem Verfahren schluckt der Patienten eine kleine Video-Kapsel, in der sowohl ein Mini-Scheinwerfer, eine Mini-Kamera und ein Mini-Sender eingebaut sind. Diese Kapsel durchläuft den gesamten Magen-Darm-Trakt und sendet dabei eine Vielzahl von Bildern an ein Empfangsgerät, das der Patient am Körper mit sich trägt. Diese Bilder werden ausgewertet, so dass der Arzt Erkenntnisse über Erkrankungsquellen z.B. im Dünndarm gewinnt und entsprechende Therapien einleiten kann.

Ileo-Koloskopie (Darmspiegelungen)

  • Diagnostisch
  • Proktoskopie (Spiegelung des Enddarms)
  • Rekto-/Sigmoidoskopie (Spiegelung des Enddarms und unteren Dickdarms)
  • 24-Stunden-Notfall-Endoskopie
  • Chromo-Endoskopie (endoskopische Untersuchung der Schleimhaut des Dickdarms unter Anwendung spezieller Färbeverfahren)
  • Endoskopische Blutstillung bei Ulkus- bzw. nichtvarikösen Blutungen (sämtliche endoskopische Verfahren können eingesetzt werden: Unterspritzung, Sklerosierung, Fibrinklebung, Clip, Argon-Plasma-Koagulation)
  • Schlingenbiopsie (Entnahme tiefer Gewebeschichten des Dickdarms mit der elektrischen Schlinge)
  • Polypektomie (endoskopische Abtragung umschriebener Geschwülste mit Schlinge und Hochfrequenzstrom)
  • Bougierung und Ballondilatation (Dehnungsbehandlung) von Engestellen im Verdauungsstrakt
  • Endoskopische Mukosa-Resektion (Abtragung oberflächlicher, meist in der Schleimhaut gelegener gut- oder bösartiger Tumore)
  • Implantation von Stents und Endoprothesen (Überbrückungsröhrchen) in seltenen Fällen in den Dünndarm

Endosonographie

  • Oberer Gastrointestinaltrakt
  • Endosonografisch gezielte Punktionen (Gewebeentnahmen von inneren Organen, wobei die Punktionsnadel sonografisch gesteuert von der Speiseröhre, vom Magen oder vom Duodenum aus in das Gewebe vorgeschoben wird)
  • Endosonografisch gezielte Pankreaszystendrainage (Ableitung von entzündlich entstandenen Flüssigkeitsansammlungen in den Magen)

Sonographie (Ultraschall)

  • 24-Stunden-Notfall-Sonografie
  • B-Bild-Sonografie von Leber, Gallenblase / Gallenwegen, Pankreas, Milz, Nieren, Gefäßen, Lymphknoten, Magen, Dünn- und Dickdarm, Pleura und Schilddrüse (bildliche Darstellung der inneren Organe mit Ultraschall zur Beurteilung krankhafter Veränderungen)
  • Farbdopplersonografie der Gefäße und von Lebertumoren (Beurteilung der Tumordurchblutung mittels spezieller Ultraschallverfahren, die den Blutfluss im Ultraschallbild farbig darstellen)
  • Sonografisch gezielte Punktionen (ultraschallgesteuerte Gewinnung von Gewebe oder Flüssigkeiten aus Tumoren und krankhaft veränderten Organen)
  • Sonografisch gezielte Drainagen von Ergüssen, Abszessen, Seromen und Pankreaspseudozysten (Ableitung von krankhaften Flüssigkeitsansammlungen durch Einbringen eines Kunststoffschlauches unter Ultraschall-Kontrolle)
  • Sonografisch gezielte Leberzystenverödung
  • Sonografisch gezielte Alkoholinjektionstherapie beim Leberzellkarzinom

Gastroenterologische Funktionsdiagnostik

  • 24-Stunden ph-Metrie,
  • Manometrie von Ösophagus
  • H2-Atemtests.


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen