Menü

Kardiologie am Klinikum Nordfriesland und HERZZENTRUM NORDsee
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind nach wie vor die häufigste Todesursache in Deutschland

Herzkrankheiten sind oft schleichende Erkrankungen, denn negative Anzeichen werden zunächst nicht erkannt oder nicht als bedrohlich wahrgenommen. Die Symptome reichen von leichtem Unwohlsein und Schweißausbrüchen, Kurzatmigkeit bis hin zu Brustschmerzen. Bei Beschwerden gilt es zeitnah eine/n Hausarzt*ärztin oder Kardiolog*in Ihres Vertrauens aufzusuchen.

In akuten Situationen besteht sofortiger Handlungsbedarf. Daher veranlassen Sie bitte den Transport in die nächste Notaufnahme, indem Sie 112 wählen.

Sollte sich der Verdacht auf einen Infarkt bestätigen, erfolgt der zügige Transfer in eine unserer Kliniken zur ersten Diagnostik und Therapie. Werden weitere Untersuchungen und Behandlungen erforderlich, erfolgt eine Behandlung in der Klink Husum. Hier steht Ihnen ein modernes Herzkatheterlabor mit einer zertifizierten Chest-Pain-Unit (Brustschmerz-Abklärung) rund um die Uhr zur Verfügung.

Zusammen mit den kardiologischen Facharztpraxen in Husum und dem universitären Herzzentrum in Hamburg bilden sie das HERZZENTRUM NORDsee.

Das HERZZENTRUM NORDsee gewährleistet zwischen den Partnern abgestimmte Behandlungsabläufe. So können Patienten der vorgenannten kardiologischen Facharztpraxen und aus den Kliniken Niebüll, Tönning und der Inselklinik Wyk/Föhr bei Bedarf schnell in die Klinik Husum verlegt werden. Genauso komplikationslos ist die gegebenenfalls notwendig werdende Weiterbehandlung im Universitären Herzzentrum in Hamburg. Eine qualitativ hochwertige Notfallversorgung mit einer/m Kardiolog*in vor Ort 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag ist gewährleistet und es kann hochmoderne elektrophysiologische Untersuchungsmethoden zurückgegriffen werden.

Damit wird Ihnen sowohl bei chronischen Herz- Kreislauferkrankungen als auch im Rahmen von Notfällen schnell und professionell geholfen.