Menü

Aktuelle Informationen
zur Covid-19 Situation im Klinikum Nordfriesland

Zuletzt aktualisiert am 10.11.2022

Alle Notfälle und alle medizinisch notwendigen Untersuchungen und Behandlungen werden regulär durchgeführt.
In den Kliniken Niebüll und Wyk auf Föhr werden auch alle geplanten stationären Untersuchungen und Behandlungen regulär durchgeführt. 
Lediglich in der Klinik Husum kann es - in vertretbaren Fällen - zu Terminverschiebungen kommen. Das Klinikum nimmt mit den betroffenen Patienten Kontakt auf. 
Die Geburtshilfe in der Klinik Husum ist Rund-um-die-Uhr für Sie da.

Für das Betreten der Kliniken gilt aktuell die 1G-Regel - somit muss ein negativer Antigentest, der max. 24 Stunden alt ist - beim Betreten der Kliniken vorgelegt werden!
Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.   

Das bedeutet für die Kliniken Husum und Niebüll,  dass alle Besucherinnen und Besucher, Begleitpersonen und die ambulanten Patientinnen und Patienten der Praxen, Zentren und Ambulanzen in den Kliniken einen aktuellen negativen Corona-Test vorlegen müssen - ungeachtet Ihres Impf- oder Genesenen-Status. Ausgenommen davon sind notfällige Patientinnen und Patienten, sowie Schwangere und Begleitperson. Die Testung erfolgt dann zeitnah in den Kliniken.
Aktuelle Antigentests dürfen nicht älter als 24 Stunden und PCR-Test nicht älter als 48 Stunden sein. 

Vor den Gebäuden der Kliniken Husum und Niebüll sind zu bestimmten Zeiten wieder Testzentren in Betrieb Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise weiter unten. 

Für die Inselklinik Föhr-Amrum gilt dies ausschließlich für Besucherinnen und Besucher sowie Begleitpersonen, die stationäre Patientinnen und Patienten besuchen / begleiten wollen. Aufgrund der gesonderten Zugangswege gilt für die Patientinen und Patienten der MVZ-Facharztpraxis Chirurgie, der Inneren Ambulanz und dem Therapiezentrum lediglich eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske.  

Hinweise für Besucherinnen und Besucher

Unter Einhaltung einiger weiterer Regeln (siehe unten) können die stationären Patienten im Zeitraum von 14-18 Uhr (Inselklinik Föhr-Amrum 15-18 Uhr) Besuch empfangen.
Dies gilt für in Isolation befindliche Patienten allerdings nur in Ausnahmefällen, die mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden müssen.

Allerdings bittet das Klinikum darum, die Besuche nur einzeln und nur dann, wenn es erforderlich ist, vorzunehmen.
Bitte gestalten Sie die Besuche zudem so kurz wie möglich.      

Bitte beachten Sie zudem unsere aktuellen weiteren Zugangs-, Abstands- und Hygieneregeln.

FFP2-Masken

In den Einrichtungen des Klinikums Nordfriesland ist das durchgängige und korrekte Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Dies gilt auch in den Patientenzimmern. Bitte bringen Sie hygienisch einwandfreie FFP2-Masken von Zuhause mit. 


Wir bitten in allen Punkten um Ihre Mitwirkung und Ihr Verständnis.
Ihr 
Klinikum Nordfriesland 

Ergänzende Hinweise zur Geburtshilfe der Klinik Husum

Das interdisziplinäre Team der Geburtshilfe steht den Schwangeren für normale und für Schnittentbindungen jederzeit zur Seite. Die vollumfängliche medizinische und pflegerische Versorgung ist durchgängig sichergestellt. An den ambulanten Kontrollen in den Sprechstunden und während der Geburtsplanungsgesprächen können Begleitperson teilnehmen. 

Mit dem Start der Geburt kann die Schwangere von möglichst nur einer Begleitperson begleitet werden. 
Besuche bei Mutter und Kind auf der Station sind im Rahmen der Besuchsregelung innerhalb der Besuchszeiten unter Einhaltung der Regeln (siehe unter "Besuchsregelungen") möglich. 

Eine Anmeldung zur Geburt ist nicht notwendig. Die Klinik nimmt jederzeit Frauen zur Entbindung auf.

Für die Phase vor der Geburt stehen zwei Appartements für Schwangere von den nordfriesischen Inseln und Halligen bereit. Dort kann nur eine Begleitperson mit untergebracht werden.

Weitere Auskünfte zur Geburtshilfe unter 04841 660-1285.

Wenn Sie Fragen zur Schwangerschaft und zur Entbindung haben, bietet das Klinikum Hebammensprechstunden mit Terminvereinbarung an (Tel. 04841 660-1285).

Tipp: Podcast zum Thema Geburtshilfe in der Pandemie

Telefonische Erreichbarkeit

An jedem Patientenbett befindet sich ein Telefon des Klinikums. Am Bett ist die jeweilige Durchwahlnummer hinterlegt. Somit können Patienten eingehende Anrufe von Angehörigen oder Bekannten kostenfrei am Bett entgegennehmen. Eine Anmeldung des Telefons durch den Patienten ist für diesen Kontaktweg nicht erforderlich. Gebühren fallen im Klinikum dafür nicht an.

Für Anrufe des Patienten nach außen muss der Patient das Telefon am Bett allerdings weiterhin anmelden. Eine Tagesgrundgebühr dafür entsteht bis auf weiteres nicht. Die Einheiten je Gespräch kommen nach Entlassung zur Abrechnung.

Masken-Tragepflicht und Hygieneregeln

Es besteht in den Klinikgebäuden des Klinikums Nordfriesland eine Pflicht zum durchgängigen und korrekten Tragen einer FFP2-Maske. 
Besucher, Begleitpersonen und Patienten bringen bitte von Zuhause hygienisch einwandfreie Masken mit. 

Zum Schutze unserer Patienten, Besucher und Mitarbeiter bitten wir Sie sehr eindringlich darum, alle geltenden Hygiene-Regeln zu beachten. Dies gilt vor allem für das durchgängige Tragen einer FFP2-Maske. Bitte achten Sie auf das korrekte Tragen und die regelmäßige Erneuerung der Maske, gerade nach Verschmutzung oder Durchfeuchtung. 
Mund-Nasen-Bedeckungen insgesasmt, Stoffmasken und/oder Visiere sind nicht zulässig.

Die Masken müssen auch im Zimmer der Patientinnen und Patienten durchgängig getragen werden.

Bitte halten Sie zudem die Abstandsregeln ein.
Achten Sie auf eine gute Händehygiene. 
Setzen Sie sich nicht auf die Krankenbetten, sondern nur auf die dafür vorgesehenen Stühle.

Händedesinfektion

Patientinnen und Patienten, zugelassene Begleitpersonen und zugelassene Besucherinnen und Besucher müssen sich beim Betreten und beim Verlassen der Klinikgebäude die Hände gründlich desinfizieren.
Auch häufige Hand-Desinfektionen „zwischendurch“ sind nützlich und reduzieren das Infektionsrisiko. 

Testzentren vor den Kliniken Husum und Niebüll

Testzentrum Niebüll

Öffnungszeiten:
Mo-Fr: 7-18 Uhr
Sa/So/Feiertage: 10-18 Uhr

Anmeldung über: test.covstop.de
Antigentestungen sind 24 Stunden gültig, so dass Testungen vom Nachmittag des Vortages auch einen Einlass am Folgetag ermöglichen.
 

Testzentrum Husum

Öffnungszeiten für Antigentestungen (ohne Termin):
Mo-Fr: 7-11.45 Uhr
Mo-Fr: 13-17 Uhr
Sa: geschlossen
So: 13.45 - 16 Uhr
Regelungen für die Feiertage entnehmen Sie bitte dieser Website oder der Website www.testzentrum-husum.de

Antigentestungen sind 24 Stunden gültig, so dass Testungen vom Nachmittag des Vortages auch einen Einlass am Folgetag ermöglichen.

Öffnungszeiten für PCR-Testungen (mit Termin)
Mo-Fr 9-11.30 Uhr

Eine Anmeldung über die Website www.testzentrum-husum.de ist erforderlich. 


Informationen über alle im Landkreis aktiven Teststationen finden Sie hier

Welche Erkrankungen / Verletzungen werden in einer Notfallambulanz einer Klinik behandelt?

Lebensbedrohliche Verletzungen und Erkrankungen, wie
… schwere Unfälle
… Herzinfarkte 
… Schlaganfälle

Erkrankungen, die zu einer Lebensbedrohlichen Situation führen können, wie
… starker Atemnot
… Herzbeschwerden
… Bewusstlosigkeit
… Lähmungserscheinungen
… starke Bauchschmerzen
… stark blutende Wunden 

Ebenso erfolgt eine Versorgung in der Notfallambulanz, von
… Knochenbrüchen
… Gelenkverrenkungen
… Arbeitsunfälle 
… Atemnot

Alle diese Fälle werden nicht in der Reihenfolge des Ankommens, sondern nach der Schwere der Erkrankung aufgerufen und behandelt. 

Für leichtere Fälle mit 
… Erkältungen-Symptomen (ohne gravierende Atemnot) 
… leichten, nicht länger andauernden Bauchschmerzen 
… Zustände von Unwohlsein
… Schmerzen, die schon seit längerer Zeit bestehen,
ist die Notfallambulanz einer Klinik nicht der richtige Ort für eine Behandlung. Diese Fälle suchen bitte den Hausarzt oder eine Anlaufpraxis der Kassenärztlichen Vereinigung auf. Eine Beratung und Abschätzung der Situation können zudem über Tel. 116 117 erfolgen.

Veranstaltungen im Klinikum Nordfriesland

Das Klinikum Nordfriesland bietet wieder einige Veranstaltungen an: Aktuell sind dies VorträgeErste-Hilfe-Kurse, Demenzkurse im Rahmen der familialen Pflege und Hebammensprechstunden. Für diese Veranstaltungen gelten spezielle Hygiene- und Sicherheitskonzepte. Bitte verfolgen Sie dazu die Informationen auf unserer Website. Für alle Veranstaltungen ist eine vorherige Anmeldung erforderlich:

Anmeldungen für die Vorträge können unter Tel. 04841 660-1542 (Mo-Fr 8-12 Uhr) erfolgen. 
Anmeldungen für die Erste-Hilfe-Kurse können unter Tel. 04841 660-1542 (Mo-Fr 8-12 Uhr) vorgenommen werden.
Anmeldungen für die Hebammensprechstunden können unter Tel. 04841 660-1285 erfolgen.
Anmeldungen für die Demenzkurse sind unter Tel. 04661 15-2330 möglich.  

Weitere Veranstaltungen sind in der Vorbereitung.
Bitte verfolgen Sie die Informationen auf unserer Website und in den lokalen Medien. 

Für Ihre Mitwirkung, Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis danken wir Ihnen sehr herzlich.

Eine abschließende Bitte: Die hier vorgestellten Regeln wurden vor dem Hintergrund der jeweils aktuellen Infektionssituation auf der Basis der aktuell geltenden Rechtsnormen von der Geschäftsführung des Klinikums Nordfriesland zum Schutz der Patientinnen und Patienten sowie allen weiteren Personen im Klinikum festgelegt. Die Sichtungsbereiche und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums handeln im Rahmen dieser Festlegungen. 

Ausnahmen von diesen Regeln können weder die Sichtungsbereiche, die Informationen, das Patientenmanagement  noch andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Klinikums gewähren. Daher möchten wir Sie sehr herzlich bitten, entsprechende Diskussionen - gerade in den Sichtungsbereichen - zu vermeiden, da diese den Ablauf erheblich verlangsamen und die Wartezeiten verlängern.

Sollten Sie einen Anlass zur Beschwerde sehen oder Vorschläge für einen besseren Ablauf haben, so wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihres Namens, des Klinik-Standortes und Ihrer Kontaktdaten an beschwerde@klinikum-nf.de. Wir nehmen dann Verbindung mit Ihnen auf.

Ihr Team des
Klinikums Nordfriesland