Menü

Klinikum Nordfriesland: Ukraine-Hilfe durch regionale Partnerschaft

22.08.22

Seit fast genau einem halben Jahr wird auf dem Territorium der Ukraine mit hohen Verlusten an Menschenleben und schweren Verwüstungen gekämpft. Das Leid der Zivilbevölkerung und der Soldaten ist sehr, sehr groß. Inzwischen hat bei uns eine gewisse Gewöhnung eingesetzt und die erste große Hilfswelle ist – zumindest was die Wahrnehmung in den Medien angeht – abgeebbt. 

Von Anbeginn an hat das Klinikum Hilfen für die Ukraine umfangreich unterstützt. So durch Sachspenden – es wurden unter anderem 530 ausgediente Matratzen in die Ukraine transportiert. Aber auch durch finanzielle Unterstützung in Höhe von rund 5.500 Euro wurde zusammengetragen, um einen 40 Tonner den Weg in die Ukraine zu ermöglichen. Darüber hinaus kommen aber auch Know-How und Kontakte unseres Zentraleinkaufs zum Einsatz. 
 

Durch gut ausgewählte Partner wird sichergestellt, dass die Hilfe immer auch wirklich in der Ukraine ankommt. Einerseits durch die „Freunde-Helfen-Transporte“ des Ladies Circle Nordfriesland der Rotarier. Andererseits durch den neu ins Leben gerufenen nordfriesischen Verein „Anker“, der Hilfe noch schneller und direkter in die Ukraine bringt. In Kürze werden weitere Sachspenden vom Klinikum übergeben. 

Allerdings ist auch weiterhin eine finanzielle Unterstützung von großer Bedeutung. Für das eingesammelte Geld besorgt Petra Britz aus dem Zentraleinkauf medizinische Hilfsgüter und Medical-Produkte für die Ukraine. Dieses Material wird dann über den Verein „Anker“ dorthin geliefert. Petra Britz nutzt dafür ihre Verbindungen und ihr Verhandlungsgeschick. Dafür danken wir ihr sehr herzlich. 

Wer diese vor Ort unmittelbar ankommende Hilfe finanziell unterstützen möchte, kann dies direkt durch Geldspenden an „Anker“ machen:  

IBAN DE38 4306 0967 1277 7790 00
Verwendungszweck: Spende Anker n.e.V. mit Angabe der eigenen Adresse

PayPal @ankerhelp
Verwendungszweck Spende Anker n.e.V.

Während der jetzt anstehenden Grillfeste werden zudem Spendendosen aufgestellt, so dass auch ganz direkte Geldspenden möglich sind. Jeder Betrag ist herzlich willkommen! 

Wir danken allen Unterstützern sehr herzlich und garantieren durch die enge Zusammenarbeit eine direkte Hilfeleistung vor Ort! 

Hoffen wir, dass der Krieg und damit das Leid aller Beteiligten bald enden möge.