Menü

Klinik Niebüll: OP-Neubau genehmigt

14.09.22

Die Landesregierung gibt Mittel für einen OP-Neubau in Niebüll frei. „Ich bin sehr froh, dass wir in dieser Woche den positiven Fördermittelbescheid erhalten haben. Dies zeigt deutlich, dass auch die Landesregierung in Kiel die Klinik Niebüll als einen wichtigen und relevanten Standort für die stationäre Gesundheitsversorgung anerkennt“, freut sich der Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland, Stephan W. Unger über die gute Nachricht aus der Landeshauptstadt.

Auch Landrat Florian Lorenzen freut sich über den Bescheid: „Mit der nun bewilligten Landesförderung von 8,3 Millionen Euro kommen wir der Einlösung der Versprechen, die wir 2017 im Zuge des Bürgerentscheides über die Zukunft unserer Kliniken gegeben haben, wieder ein ganzes Stück näher.“

Seit Anfang 2021 laufen die vorbereitenden Arbeiten für die Umsetzung. Baugrunduntersuchung, Konzeptentwicklung und erforderliche Abstimmungen mit dem Hygieneinstitut sind abgeschlossen. Eine Baugenehmigung liegt seit Mai 2022 vor. Mit dem vorliegenden Fördermittelbescheid darf das Projektteam des Klinikums nun die Ausschreibungen der Gewerke vorbereiten und den Ausführungsplan umsetzen. Der neue OP-Trakt wird zwei Operationssäle auf dem neuesten Stand der Technik mit einem umfangreichen Nebenraumprogramm umfassen.