Menü

Klinik Niebüll: Chefarztvertreter geht auf Weiterbildung

25.08.22

Seit Dezember 2019 ist der Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und spezielle Unfallchirurgie, Dr. Björn Birkenhauer, als Leitender Oberarzt ständiger Chefarztvertreter in der Klinik Niebüll. In dieser Zeit hat er sich als Operateur und Koordinator vor Ort einen sehr guten Ruf erworben. Nun hat sich Dr. Birkenhauer entschlossen, eine weitere Zusatzweiterbildung – „Spezielle orthopädische Chirurgie“ – zu erwerben, da diese seit 2018 Voraussetzung für die Zertifizierung eines Endoprothesen-Zentrums ist.

„Wir freuen uns sehr, dass Dr. Birkenhauer seine Spezialkenntnisse weiter ausbauen will. Bedauerlich ist allerdings, dass er dafür ein Jahr lang in ein anderes Krankenhaus wechseln muss“, berichtet Stephan W. Unger, Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland.

„In Niebüll muss sich niemand Sorgen machen. Wir werden die vorübergehende Lücke in der stationären Versorgung mit einer höheren Facharztpräsenz aus Husum schließen“, versichert Unger. „So werden Chefarzt Dr. Rainer Kirchner und der Leitende Oberarzt Marko Lazarevic häufiger vor Ort sein und insbesondere sowohl die Knie-Operationen mit unserem hochmodernen Robotik-System als auch alle geplanten Hüft-Operationen durchführen.“

An dem umfangreichen ambulanten Angebot des Klinikums ändert sich vorübergehend nur folgendes: Die rheumatisch-orthopädische Sprechstunde von Dr. Birkenhauer muss bedauerlicherweise ruhen. Das darüber hinaus gehende sehr umfangreiche Leistungsangebot des Medizinischen Versorgungszentrums der Klinik Niebüll um die Fachärzte Dr. Ingvo Müller, Dr. Behnaz Memari, Volker Niemeyer, Firas Sami-Issa und Dr. Rainer Kirchner geht uneingeschränkt weiter – ebenso wie die ambulante Sprechstunde des Bauchchirurgen Dr. Anatoli Arndt. Weitere Informationen finden Sie hier