Menü
Klinikum Nordfriesland

10 Jahre hatte die Therapieschule Nord des Klinikums Nordfriesland ihr Domizil auf dem Klinikgelände im Erichsenweg. Die dort geplanten großen Baumaßnahmen werfen bereits jetzt ihre Schatten voraus: So wird derzeit das bisherige Schul- und Verwaltungsgebäude geräumt, damit dies absehbar einer großen Parkpalette Platz machen kann.

Eine neue, vorübergehende Unterkunft hat die Therapieschule Nord, die über insgesamt 90 Ausbildungsplätze für Physiotherapeuten verfügt, in der Dieselstraße 12 im Gewerbegebiet Ost. Dort konnte sie sehr großzügige und helle Räumlichkeiten beziehen. Da die Schule - und damit auch die Examen - staatlich anerkannt sind, musste das neue Domizil von der Schulbehörde abgenommen werden. Dies erfolgte unlängst durch Britta Bluhm vom Landesamt für Soziale Dienste in Kiel in Abstimmung mit der Schulleiterin Agnieszka Lakomiec-Manczuk ohne Auflagen.

Somit können Schüler und Lehrer unbesorgt in der Dieselstraße weiter Theorie pauken und das erworbene Wissen an speziellen Massagebänken trainieren. Die „richtigen“ Praxiseinsätze absolvieren die Physiotherapieschüler weiterhin unter Anleitung erfahrener Therapeuten in den Kliniken in Husum und Niebüll. Das Berufsbild des Physiotherapeuten ist sehr abwechslungsreich und anspruchsvoll. Interessierte finden unter www.klinikum-nf.de weitere Informationen zu der dreijährigen Ausbildung, für die seit Anfang 2019 auch eine Ausbildungsvergütung gezahlt wird.

Im Rahmen der räumlichen Neuaufstellung der Klinik Husum wird auch ein neues Schulgebäude, in das dann sowohl die Therapieschule Nord als auch das Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen, das Pflegefachkräfte ausbildet und ebenfalls zum Klinikum Nordfriesland gehört, einziehen werden. Die Geschäftsführung des Klinikums rechnet damit, dass das neue Schulgebäude wahrscheinlich im III. oder IV. Quartal 2021 bezogen werden kann.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.