Menü
Klinikum Nordfriesland

Der zweite weltweite Tag der Wiederbelebung am Mittwoch, 16. Oktober 2019, zielt auch in diesem Jahr darauf ab, Laien die Scheu an der Wiederbelebung zu nehmen. Immer noch gilt der Herz-Kreislauf-Stillstand als dritthäufigste Todesursache. Da jede Sekunde zählt, könnten allein in Deutschland durch sofortige Herzdruckmassage ca. 10.000 weitere Leben gerettet werden.

Mitmach-Aktion im „De ole Peerstall“
Zum Vorbeischauen und Ausprobieren für Jedermann stehen in der Klinik Husum am 16. Oktober 2019 in der Zeit von 10.00 – 16.00 Uhr Übungsmodelle zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und Defibrillatoren (AED-Übungsgeräte) zur Verfügung. Unter fachkundiger Anleitung kann die Wiederbelebung praktisch erlernt und trainiert werden. Hilfsmittel zur Mund-zu-Mund-Beatmung werden vorgestellt und Fragen rund um das Thema Herz-Lungen-Wiederbelebung beantwortet. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind nicht erforderlich. 
Veranstaltungsort ist „De Ole Peerstall" auf dem Gelände der Klinik Husum.

Vortrag „Herz-Kreislauf-Stillstand und dessen Ursachen"
Der Tag der Wiederbelebung endet am Mittwoch um 19 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Christian Nottebrock, Chefarzt der Kardiologie. Während dieses Vortrages werden die verschiedenen Hintergründe des Herz-Kreislauf-Stillstands, zu dessen häufigsten Auslösern schwerwiegende Herzinfarkte oder Herzrhythmusstörungen zählen, vorgestellt. Aber auch weitere Ursachen kommen in Betracht.
Erkennbar ist ein Herz-Kreislauf-Stillstand zunächst an plötzlicher Bewusstlosigkeit, fehlendem Puls und weitgehendem Atemstillstand. Für das weitere Überleben bedarf es des unverzüglichen Reagierens aus dem Umfeld des Betroffenen mit Anforderung notärztlicher Versorgung unter der europaweiten Notrufnummer 112. Außerdem soll immer auch schnellstmöglich mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen werden. Leider trauen sich nur wenige Beobachter entschlossene Hilfe zu, obwohl sich die Überlebenschancen – wenn auch nicht gänzlich korrekt ausgeführt – erheblich verbessern ließen.
Der Vortrag möchte ermutigen, Erste Hilfe zu wagen und Leben zu retten. Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldungen sind nicht erforderlich.
Veranstaltungsort: „De Ole Peerstall" auf dem Gelände der Klinik Husum.

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Datenschutz Ok