Menü
Klinikum Nordfriesland

Was vor vielen Jahren kaum zu erwarten war, ist heute Realität: Das Insektensterben geht um! Davon sind auch Bienenvölker betroffen. Das Klinikum Nordfriesland verfügt in Husum und Niebüll nicht nur über große Gelände, sondern auch über mehrere begeisterte Hobbyimker. Was lag also näher, als auf den Flächen der beiden Kliniken mehreren Bienenvölkern „Unterkunft zu gewähren“! Vier Mitarbeiter in der Klinik Husum - Silke Bichel, Frank Ruppenthal, Olaf Frerichs und Henry Hansen - sind Hobbyimker und haben die Betreuung der Bienenvölker übernommen.

Und das mit großem Erfolg: Die erste Ernte – die so genannte Frühtracht – erbrachte sensationelle 60 kg Honig. Tatsächlich stellt es für die Bienenvölker kein Problem dar, im städtischen Umfeld geeignete Plätze für den begehrten Nektar zu finden. Das Nahrungsangebot auf Balkonen, begrünten Dächern und in Gärten ist vielfältig und ergiebig.

Die Hobbyimker kümmern sich aber nicht nur um die Honigernte. Vor dem Erfolg steht viel Fleißarbeit und ein hoher Zeiteinsatz: Die Pflege der Bienenvölker im Frühjahr und Sommer umfasst eine regelmäßige Schwarmkontrolle, damit die jeweilige Königin mit ihrem Volk in ihrem Bienenstock bleibt und nicht Platz für eine Jungkönigin macht, was den Honigertrag verringern würde. Ebenso sind Erneuerungen der Waben erforderlich, damit die Bienen ihre Ernte in frische helle Waben ablegen können.

Mit der Sommersonnenwende fängt auch für die Honigbiene ein neuer Lebensabschnitt an. Die Tage werden wieder kürzer und somit beginnt mit dem Anlegen von Vorräten die Vorbereitung auf den Winter. Derweil Bienen in der Regel sehr friedliche Tiere sind, können sie bei der Entnahme „ihrer kostbaren Sommerernte“ – also ihrem Wintervorrat – „ungemütlich“ reagieren.  Unmittelbar nach dem Ernten der Sommertracht, erhalten die Bienenvölker ihr Winterfutter, das aus einer speziellen Zuckerlösung besteht. Diese wird von den Bienen in den kommenden Wochen weiter verarbeitet und so angelegt, dass sie diese im Winter verwerten können.

Ein Wunsch der Imker im Klinikum Nordfriesland ist, dass die Gärten und Balkone insekten- und bienenfreundlicher gestaltet werden. Dazu gibt es im Internet viele gute Tipps. Im nächsten Frühjahr werden in den Kliniken Husum und Niebüll ebenfalls zusätzliche „Bienenweiden“ für ein besonders reiches Nahrungsangebot angelegt.

Der geerntete Honig wird übrigens für das Klinikum Nordfriesland abgefüllt und zukünftig als schmackhafter „Werbeträger“ eingesetzt.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Datenschutz Ok