Menü
Klinikum Nordfriesland

Das Klinikum Nordfriesland freut sich darüber, den stationären Patienten wieder – allerdings weiterhin in einem eingeschränkten Maß – Besuche am Krankenbett ermöglichen zu können. Damit nutzt das Klinikum eine Option, die das Land Schleswig-Holstein den Kliniken mit der derzeitig gültigen Allgemeinverfügung zur Covid19-Pandemie eingeräumt hat.

Jeder stationäre Patient bestimmt eine Person, die ihn im Krankenhaus besuchen darf. Diese bestimmte Person kann dann den Patienten einmal pro Tag entweder im Zeitraum von 14 bis 16 Uhr oder im Zeitraum 18 bis 20 Uhr besuchen.
Weiteren oder anderen Personen sind bis auf weiteres keine Besuche möglich.
Diese Regelung gilt ab dem Himmelfahrtstag (21. Mai 2020).

Der eine pro Patient benannte Besucher wird im Sichtungsbereich namentlich in Listen hinterlegt, sodass eine Kontrollmöglichkeit besteht. Die namentlich benannten Besucher müssen frei von Atemwegserkrankungen / Erkältungssymptome sein und dürfen zuvor keinen Kontakt zu Covid19-Patienten gehabt haben.

Die fest benannten Besucher müssen während der Besuchszeit im Klinikum einen mitgebrachten Mund-Nasen-Schutz tragen. Beim Betreten werden die Besucher über die Hygiene-Richtlinien in der Klinik aufgeklärt. Sie erhalten ein rotes Armbändchen, das sie als Besucher kennzeichnet.

Die Besucher werden gebeten, auch mit Mund-Nasen-Schutz die allgemein geltenden Abstandsregeln einzuhalten, sie sollten die Nutzung der Aufzüge so gut dies geht vermeiden und – wie sonst üblicherweise auch – sich nicht auf das Krankenbett setzen. Auch die Länge der Besuche sollte auf das wirklich erforderliche Maß reduziert werden.

„Wir freuen uns sehr, den Patienten wieder etwas mehr Abwechslung und Zuspruch am Krankenbett zu ermöglichen“, erläutert Stephan W. Unger, Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland, die neue Option. Im Namen aller Beschäftigten bittet er darum, die geltenden Hygiene-Regeln in den Kliniken einzuhalten. „Wir müssen unbedingt eine Weiterverbreitung des Covid19-Erregers verhindern. Das gelingt nur, wenn wir uns alle an die inzwischen hinlänglich bekannten Regeln halten“, appelliert der Geschäftsführer an Besucher und Patienten. Zum Abschluss hat er noch eine Bitte. „Aufgrund der weiterhin erforderlichen Sichtungsbereiche und der Erfassung aller Patienten und Besucher in unseren Kliniken kann es beim Zugang in die Kliniken zu Wartezeiten kommen – bitte bleiben Sie geduldig. Diese Maßnahme dient Ihrer und unserer Sicherheit!“.

Diese Website benutzt ausschliesslich technisch notwendige Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.