Menü
Klinikum Nordfriesland
 

Physiotherapeuten tragen mit ihren verschiedenen Therapieverfahren dazu bei, Erkrankungen des menschlichen Bewegungsapparates zu lindern, zu heilen oder vorzubeugen. Dafür erstellen sie für den jeweiligen Patienten individuelle Behandlungspläne und führen Bewegungs- und physikalische Therapien durch. 

Eine Operation, ein Unfall, ein Herzinfarkt, ein Schlaganfall oder auch „nur“ Fehlhaltungen können Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und / oder auch eine eingeschränkte mentale Belastbarkeit zur Folge haben.

Die moderne Physiotherapie verhindert, lindert und behebt solche Beschwerden. Dabei kommen sowohl aktive als auch passive Maßnahmen zur Anwendung, die die Mobilität wiederherstellen, die Schmerzen lindern und somit die Lebensqualität steigern.

Im Therapiezentrum Nord an der Klinik Niebüll sind 12 Physiotherapeuten und zwei Podologinnen („medizinische Fußpflege“) tätig, die sowohl stationäre als auch ambulante Patienten unterstützen, um die akut bestehenden Einschränkungen aktiv anzugehen und im besten Fall zu beseitigen. Unter Leitung von Wilhelm Sartor entwickeln die Therapeuten für die Patienten individuelle Therapie- und Trainingspläne und setzen diese anschließend gemeinsam mit den Patienten um.

Leistungsspektrum Physiotherapie

Das Leistungsspektrum des Therapiezentrums in Niebüll umfasst in der Physiotherapie / Krankengymnastik u.a. die Manuelle Therapie, Lymphdrainagen, gerätegestützte Krankengymnastik und die Atemgymnastik. Daneben gibt es speziell ausgebildete Therapeuten für Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage nach Bobath und PNF („Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation“):

Das Bobath-Konzept ist ein problemlösender Ansatz in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener und Kinder mit neurologischen Erkrankungen. Insbesondere nach einem Schlaganfall bei halbseitig gelähmten Menschen („Hemiplegikern“) kann das Konzept in der Rehabilitation angewendet werden. PNF ist eine Technik, die das Ziel hat, die Leistung der Nerven und Muskeln durch Stimulation der Propriozeptoren (Gelenk- und Muskelrezeptoren) zu verbessern und die „richtigen“ Bewegungsmuster anzubahnen. 
Im Bereich Massagen werden außer der klassischen Massage auch Spezial-, Bindegewebs-, Reflexzonen- und Hot-Stone-Massagen angeboten. Bei den physikalischen Behandlungen kommen Eisanwendungen, Fango, heiße Rolle, Heißluft, Rotlicht, Ultraschall und Elektrotherapie zum Einsatz am Patienten.

Präventionskurse

 

Als Präventionskurse werden derzeit Pilates, Aqua fit und Babyschwimmen angeboten. Die beiden letzteren Angebote werden im komplett neu sanierten Bewegungsbad der Klinik Niebüll, das 2015 mit den Mitteln des Fördervereins auf den neuesten technischen Stand gebracht wurde, durchgeführt. Für alle Kurse sollten sich Interessierte rechtzeitig anmelden, da die Kurse sehr beliebt und nur begrenzte Teilnehmerzahlen möglich sind.

Podologie

Im Therapiezentrum der Klinik Niebüll kümmern sich zwei spezielle ausgebildete „Podologinnen“ um alle Fragestellungen rund um die Füße.

Die zwei Podologinnen des Therapiezentrums widmen sich den Füßen der Patienten: Unter dem Begriff „Podologie“ wird die große Bandbreite an therapeutischen Möglichkeiten zur Prävention, Pflege und Mobilisation der „Gehwerkzeuge" des Menschen zusammengefasst. Sehr oft steht dabei der „diabetische Fuß" im Mittelpunkt der Behandlungen. 

Auch ambulante Behandlungen auf Rezept

 

Die Leistungen des Therapiezentrums werden sowohl stationär als auch ambulant erbracht:  Das bedeutet, dass Patienten, die auf einer Station in der Klinik Niebüll liegen, durch den Stationsarzt eine Maßnahme oder Anwendung verordnet bekommen. Bei der ambulanten Leistung verordnet der Hausarzt oder der behandelnde Facharzt die Maßnahme per Heilmittelrezept und der Patient spricht Termin und Ausführung mit der Rezeption in der Physiotherapie ab. Die Leistungen werden – nach Vorliegen einer ärztlichen Unbedenklichkeitsbescheinigung – auch auf Privatrechnung erbracht. 

Die Physiotherapeuten des Therapiezentrums  in der Klinik Niebüll sind unter Tel. 04661 15-2203 zu erreichen. Termine bei den Podologinnen erhalten Sie unter Tel. 04661 15-2644.

Im Therapiezentrum sind auch Gutscheine für Wohlfühlmassagen, Hot Stone Massagen, Fußpflege und alle Therapien als Präventionsleistung erhältlich.

Text und Bilder: Klaus Kasparek

Diese Website benutzt ausschliesslich technisch notwendige Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.