Aktuelles

Therapieschule Nord - Examen bestanden und Start des Jubiläumskurses

Therapieschule Nord - Examen bestanden und Start des Jubiläumskurses

Nach dreijähriger Ausbildung ist es geschafft. 18 Schüler der Therapieschule Nord des Klinikums Nordfriesland, konnten kürzlich ihr Abschlusszeugnis in Empfang nehmen und treten nun als examinierte Physiotherapeuten ins Berufsleben ein.

Schulleiterin Agnieszka Lakomiec-Manczuk und Kursleiter Rudolf Kuntscher freuten sich mit ihren Schülern über diesen Erfolg. „Besonders stolz sind wir auf die in den schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfungen gezeigten Leistungen. Die in die Schüler gesetzten Erwartungen wurden fast überdurchschnittlich erfüllt, so die lobenden Worte der Schul- und Kursleitung.


Hinter den Absolventen liegen 2.900 Stunden theoretischer Unterricht in Fächern wie zum Beispiel Chirurgie, Innere Medizin, Neurologie, Orthopädie, Anatomie und Physiologie sowie 1.600 Praxisstunden auf den Klinikstationen oder in physiotherapeutischen Praxen im Umfeld der Klinik. Der Prüfungsmarathon umfasst neben 15 schriftlichen Klausuren sieben mündliche und weitere 12 praktische Prüfungen, die vor einem Facharzt-Kollegium abgelegt werden müssen.
Die Schulleiterin Agnieszka Lakomiec-Manczuk gratulierte den Anwesenden zusammen mit dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses des Landesamtes für Soziale Dienste, Dr. Flüs, sehr herzlich zu den bestandenen Prüfungen. Als kleines Zeichen der Anerkennung erhielten die Prüflinge mit den Urkunden eine Rose und die Jahrgangsbesten einen Gutschein.

Die Qualität der Absolventen spiegelt auch die Vielzahl der Stellenangebote wieder, die die Therapieschule erreichten. Wie in den Vorjahren auch hätten alle neuen Physiotherapeuten sofort einen interessanten Arbeitsplatz erhalten.

In der Therapieschule Nord wird aber nicht nur gefeiert. Nach dem Examen ist vor dem Examen und der 10. (Jubiläums-) Kurs der Physiotherapie-Auszubildenden wurde mit einem Willkommenstag herzlich den Geschäftsführer Christian von der Becke, der Direktorin Personal und Recht Renate Frischkorn und dem ärztlichen Leiter des Therapiezentrums und der Therapieschule, Dr. Rainer Kirchner im Unternehmen begrüßt. Kursleiterin Ulrike Wiese nahm 27 neue Schüler in Empfang. Wie es sich bei einer Einschulung gehört, wurden vorbereitete Schultüten im Beisein der Schulleitung Agnieszka Lakomiec-Manczuk an die „Neuen" übergeben.

In seiner Begrüßung wies der Geschäftsführer darauf hin, dass er sich nicht nur sehr darüber freut, neue Mitarbeiter begrüßen zu dürfen, sondern er hegt auch die Erwartung, dass viele nach ihrer Ausbildung im Klinikum Nordfriesland verbleiben werden.

Die Therapieschule Nord und das Therapiezentrum Nord sind zwei erfolgreich agierende Bereiche des Klinikums Nordfriesland, die seit einigen Monaten zum „Zentrum für Therapie und Ausbildung" zusammengefasst wurden. Die Leitung des Zentrums obliegt Peter Müller-Pinger, dem Leiter des Therapiezentrums. Seine Stellvertreterin ist Agnieszka Lakomiec-Manczuk, die Schulleiterin der Therapieschule. Beide Einrichtungen bleiben unter den bestehenden Leitungen erhalten, sie wurden lediglich unter einem neuen Dach zusammengefasst. Dritter im Bunde ist Dr. Rainer Kirchner, Chefarzt der der Abteilung Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie, der als ärztlicher Leiter der neuen Zentrumsebene fungiert. Aufgabe des neuen Zentrums ist der gemeinsame Personaleinsatz, die Abstimmung von Behandlungs- und Lehrplänen und die strategische Entwicklung des Therapiebereichs in Klinikum Nordfriesland.

<< Zur vorigen Seite


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen