Aktuelles

Teilzeitausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im Klinikum Nordfriesland

Teilzeitausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im Klinikum Nordfriesland

Für Mütter mit Kindern ist eine dreijährige Pflegeausbildung zeitlich oft nicht zu bewältigen. Genau dies ist ein Grund, warum das Klinikum Nordfriesland ab Oktober 2018 im Bildungszentrum für Berufe im Gesundheitswesen (BiZ NF) eine vier Jahre dauernde Teilzeitausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft anbietet.

An wen richtet sich die Ausbildung in Teilzeit?
An Mütter, Väter und Menschen, die ihre kleinen Kinder oder ihre pflegbedürftigen Angehörigen betreuen, so dass sie keine Ausbildung in Vollzeit beginnen können. Die Teilzeitausbildung wird als das geeignete Ausbildungskonzept unter anderem für Frauen mit familiären Verpflichtungen gesehen, die bisher keine Möglichkeit hatten, eine Ausbildung in einem Pflegeberuf oder überhaupt eine Ausbildung zu absolvieren. Für Frauen nach der Familienphase ist die Teilzeitausbildung ebenfalls eine tolle Möglichkeit zum Wiedereinstieg in ein neues Berufsfeld.

Was bedeutet Ausbildung in Teilzeit?
Die Ausbildung in Teilzeit dauert insgesamt vier Jahre. Die wöchentliche durchschnittliche Arbeitszeit wird während der Praxisblöcke auf 25 Stunden pro Woche reduziert (75%). Im Spätdienst wird die Möglichkeit gegeben, eine Stunde früher mit der Arbeit zu beginnen und sie auch eine Stunde früher zu beenden. Die Zeiten der Theorieblöcke werden in der normalen Schulzeit absolviert. An dieser Stelle ist keine zeitliche Veränderung erforderlich.

Wie ist die Ausbildung inhaltlich aufgebaut?
Die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegekraft findet in wechselnden Theorie- und Praxisblöcken statt. In der praktischen Ausbildung durchläuft der Auszubildende verschiedenen Einrichtungen und Fachdisziplinen, darunter zum Beispiel die Chirurgie, die Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, die Geriatrie, das Herzzentrum, die Ambulante Pflege und das Hospiz. In der Theorie werden z.B. Kenntnisse in der Krankenpflege, der Krankheitslehre, der Anatomie, der Physiologie, der Hygiene und dem Medizinrecht vermittelt.

Wie sind die Berufs-Perspektiven?
Für Berufseinsteiger in die Gesundheits- und Krankenpflege gibt es sichere Zukunftsaussichten durch den stetig steigenden Bedarf an Fachkräften. Je nach persönlicher Neigung kann überlegt werden, ob man nach der Ausbildung im stationären, im ambulanten oder in verschiedenen Funktionsbereichen tätig werden möchte.
Das Klinikum Nordfriesland ist immer daran interessiert, erfolgreiche Ausbildungsabsolventen in ein späteres Angestelltenverhältnis zu übernehmen.

Wo gibt es weitere Informationen?
Ansprechpartnerin im BiZ NF ist die Schulleiterin Maria Carstensen unter der Tel. 04841 660-1131. Die Mailadresse lautet info@biznf.de .

<< Zur vorigen Seite


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen