Aktuelles

Klinikum NF übergibt Spenden-Scheck an das Wilhelminen-Hospiz

Klinikum NF übergibt Spenden-Scheck an das Wilhelminen-Hospiz

Etwa 250 Mitarbeiter des Klinikums Nordfriesland haben in diesem Jahr regelmäßig monatlich von ihrem Netto-Gehalt die Cent-Beträge zugunsten des Wilhelminen-Hospizes in Niebüll gespendet. Herausgekommen ist dabei die ansehnliche Summe von 1.111 €.
Zur Scheckübergabe haben sich der Ärztliche Direktor der Klinik Niebüll, Dr. Hans-Ralph Burow, zusammen mit den Kuratoriumsmitgliedern „Restcent“ des Klinikums, Ingrid Jensen und Klaus-Dieter Ries vom Betriebsrat sowie Heinz-Georg Gregersen aus der Personalabteilung in das Hospiz begeben. Die Kuratoriumsmitglieder hatten die Spendenaktion mit Zweckbestimmung für das Wilhelminen-Hospiz ins Leben gerufen.
Während des Treffens mit der Geschäftsführerin und Hospiz-Leitung Christel Tychsen und der Pflegedienstleitung Maya Franke-Peters wurde bei einem kleinen Imbiss das seit 1.1.2011 bestehende Hospiz näher vorgestellt.
32 Mitarbeiter und zusätzliche ehrenamtliche Helfer betreuen sowohl bettlägerige als auch gehfähige Gäste aus der Region. Seit Jahren besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum Nordfriesland und dem Katharinen-Hospiz in Flensburg. Sogar überregionale Gäste können aufgenommen werden, sofern Angehörige vor Ort leben.
Demnächst wird ein Anbau mit weiteren vier Plätzen auf einem angrenzenden Grundstück entstehen. Baubeginn wird noch in diesem Jahr sein.
In 2018 wurden bisher 88 Gäste im Hospiz beherbergt. Der gute Ruf führt Menschen nicht nur von der Westküste her, auch die Ostküste bis Lübeck und auch Hamburg gehören zum Einzugsgebiet. Die ruhige zentrale Lage ermöglicht es mobilen Patienten, spazieren oder auch einkaufen zu gehen.
Da die Kranken- und Pflegekassen nur für einen Teil der Kosten aufkommen, ist das Hospiz zur Deckung der laufenden Betriebskosten auf erhebliche Spendenunterstützungen zwingend angewiesen. Mit der Restcent-Aktion wurde dazu ein hilfreicher und wertvoller Beitrag geleistet, für den sich das Hospiz-Leitungsteam sehr herzlich bei den Klinikums-Mitarbeitern bedankte.
 

<< Zur vorigen Seite


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen