Aktuelles

Buntes Programm beim Frauengesundheitstag

Buntes Programm beim Frauengesundheitstag

In Zusammenarbeit mit dem KreisLandFrauenVerband Nordfriesland und dem Sanitätshaus Krämer hat das Klinikum Nordfriesland in der Klinik Husum und dem angrenzenden Fachärztezentrum den ersten Frauengesundheitstag erfolgreich durchgeführt. Nach dem Startschuss der drei Veranstalter am Freitag, den 10. März, wurde von 14 bis 18 Uhr ein sehr umfangreiches Vortrags- und Veranstaltungsprogramm rund um das Thema Gesundheit geboten.

 

„An diesem Tag geht es nicht nur um die Gesundheit der Frauen, sondern um die Gesundheitsaspekte aller Familienmitglieder“, betonte Christian von der Becke, Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland, bei Zerschneiden des Eröffnungsbandes. Margret Albrecht, Vorsitzende des KreisLandFrauenVerbandes ergänzte: „In den Familien sind oft die Frauen und Mütter diejenigen, die die Gesundheit der Familie im Blick haben und sich um diese kümmern, doch wir schicken die Männer deshalb heut nicht nach Hause.“

 

Im Hauptgebäude der Klinik, im „De Ole Peerstall“, in der Therapieschule Nord und im Gebäude des Fachärztezentrums wurde den vielen Besuchern ein umfangreiches und interessantes Programm unter dem Aspekt „Medizin und Pflege zum Anfassen“ angeboten. Dies alles bei laufenden Klinikbetrieb.

 

Neben Vorträgen verschiedenster Themenrichtungen – z.B. zur Schlaganfallvorsorge und Herz- / Kreislauf-Erkrankungen konnten sich die Besucher umfangreich über verschiedene Themen aus der Medizin informieren: So zum Beispiel in der Tagesklinik Geriatrie und der Endoskopie, in der das Verfahren einer Gastroskopie (Magenspiegelung) anschaulich vorgestellt wurde. Auf diesem Flur wurden zudem ein Narkose-Arbeitsplatz, das Adipositas Zentrum des Klinikums und auch eine Übungspuppe, an der Reanimationsübungen durchgeführt werden konnten, vorgestellt. Darüber hinaus bestand für die Besucher die Möglichkeit, sich über Brustkrebsvorsorge informieren und sich das Mammographie-Gerät der Klinik zeigen zu lassen.

 

Im Gebäude der Therapieschule Nord konnten die Besucher nach einer Entspannungsmassage den Blutzucker messen lassen, sich über eine fachgerechte Wundbehandlung aufklären lassen oder sich in der Minimalinvasiven OP-Technik (Schlüssellochtechnik) versuchen. Im Fachärztezentrum Husum wurden kostenlose Venen-Funktionstests, Messungen des persönlichen Schlaganfall-Risikos und ein Rollator-Testparcours angeboten. Nebenan beim Hörgeräteakustiker gab es einen kostenlosen Hörtest und in der dortigen Apotheke wurde eine professionelle Hautanalyse inklusive der Erstellung eines Pflegekonzeptes durchgeführt.

 

Insgesamt war der Frauengesundheitstag eine sehr gut besuchte Veranstaltung, die sehr viel fachliche Qualität bot, umfassend (nicht nur Frauen) informierte und von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen wurde, die den Besuchern sehr zugeneigt waren und denen keine Mühe zu groß war, alle Fragen nach bestem Wissen zu beantworten.

<< Zur vorigen Seite


Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.  Akzeptieren  Weitere Informationen