Frauengesundheitstag 2018 in Husum

Drei Partner bieten am 9. März interessierten Frauen und Männer einen umfangreichen Einblick in Gesundheitsthemen (v.l.): Sönke Krämer als Vertreter des Fachärztezentrums

Am Freitag, 9. März 2018 findet zwischen 14 und 18 Uhr in der Klinik Husum und dem Fachärztezentrum an der Klinik Husum ein „Frauengesundheitstag“ mit einem sehr umfangreichen Vortrags- und Veranstaltungsprogramm statt. Diesen Tag hat das Klinikum Nordfriesland in Zusammenarbeit mit dem LandFrauenVerband Nordfriesland und dem Sanitätshaus Krämer initiiert und organisiert.

„An diesem Tag geht es aber nicht nur um die Gesundheit der Frauen, sondern um Gesundheitsaspekte aller Familienmitglieder“, betont Christian von der Becke, Geschäftsführer des Klinikums Nordfriesland. „In den Familien sind oft die Frauen und Mütter diejenigen, die die Gesundheit der Familie im Blick haben und sich um diese kümmern“, ergänzt Magret Albrecht, Vorsitzende des LandFrauenVerbandes.

Dementsprechend widmet sich das sehr umfangreiche Programm auch den Problemen, die der menschliche Körper insgesamt mit sich bringen kann: So werden unter verschiedenen Blickwinkeln Erkrankungen des Gefäßsystems beleuchtet, ebenso werden die Behandlungsmöglichkeiten, die das geriatrische Zentrum erkrankten älteren Menschen bietet, vorgestellt und zudem wird der Einfluss von Ernährung und Bewegung auf die Gesundheit thematisiert. Wichtig ist allen Medizinern, Pflegekräften und Therapeuten, dass die Besucher praktische Tipps rund um die Gesundheit erhalten.

Die Gesundheitsthemen werden nicht nur theoretisch in Kurzvorträgen vermittelt. Viel Wert legen die Organisatoren darauf, „Medizin und Pflege zum Anfassen“ zu bieten. So stellen die interventionelle Radiologie und Kardiologie einen „angiographischen Arbeitsplatz“ vor und zeigen Gefäßstents und –ballone. Die Innere Medizin gibt einen Einblick in die Abteilung „Endoskopie“ und zeigt an einem Endoskopie-Arbeitsplatz auf, dass niemand aufgrund einer Magen- und/oder Darmspiegelung Sorgenfalten bekommen muss. Zudem präsentiert die Innere Medizin ein nagelneues Ultraschallgerät und zeigt einige Anwendungsmöglichkeiten. Die Geriatrie öffnet die Tagesklinik mit den möglichen therapeutischen Optionen, ältere Herrschaften nach einer Akuterkrankung wieder fit für zu Hause zu machen.

Die Besucher haben die Möglichkeit, ihre Blutzucker- und Blutdruckwerte überprüfen zu lassen. Darüber hinaus werden in der Gefäßchirurgischen Praxis von Dr. Christian Klaproth Venen sichtbar gemacht und moderne Methoden zur Krampfaderbehandlung gezeigt. Passend dazu führt das Sanitätshaus Krämer Venen-Funktionsmessungen und die Testung des persönlichen Schlaganfall-Risikos durch. Die Park-Apotheke im Fachärztezentrum bietet professionelle Hautanalysen mit individuellen Pflegekonzepten an. Zudem werden in der Filiale der „Hörgeräteakustik Kind“ kostenlose Hörtests angeboten.

Wer schon immer einmal eine Banane unter OP-Bedingungen vernähen wollte, sich als „Schlüsselloch-Chirurg“ versuchen will oder sich einfach nur eine kostenlose Nackenmassage wünscht, ist in der Therapieschule Nord auf dem Gelände der Klinik (Haus 6) willkommen. Dort geben Auszubildende einen tiefen Einblick in verschiedene Berufswelten im Gesundheitswesen.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.klinikum-nf.de. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Die Veranstalter freuen sich darauf, Frauen UND Männer jeden Alters auf dem „Frauengesundheitstag“ am 9. März in der Klinik und dem Fachärztezentrum Husum begrüßen zu dürfen.