Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thorax-Chirurgie

 

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Spektrum an operativen Behandlungsmöglichkeiten aus dem Gebiet der Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie an. Die Gefäßchirurgie ist dabei als eigenständige Sektion in die Abteilung integriert. In enger Vernetzung und Kooperation mit anderen Kliniken und Abteilungen unseres Hauses haben wir Schwerpunkte in diversen Bereichen:

  • Endokrine Chirurgie der Schilddrüse, Nebenschilddrüse und Nebenniere.
  • Tumorchirurgie des gesamten Magen-Darm-Traktes.
  • Eingriffe bei gutartigen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes von Speiseröhre bis Enddarm.
  • Adipositas-Chirurgie, z.B. Magenbypass-Operation.
  • Chirurgie der Eingeweidebrüche (Hernien).
  • proktologische Operationen.
  • Thoraxchirurgische Eingriffe an Lunge, Bronchien, Rippenfell, Mittelfell und Brustwand.

 

„Schlüsselloch-Chirurgie“

Ein traditionell etabliertes, mittlerweile stark verfeinertes Interessensgebiet der Klinik sind die minimal-invasiven Operationsverfahren („Schlüsselloch-Chirurgie“), deren Einsatz in Bauch- und Brusthöhle dort erfolgt, wo es nach kritischer Betrachtung sinnvoll für den Patienten erscheint. Dies ist in der Regel der Fall bei

  • Gallenblasenentfernungen
  • Blinddarmentfernungen
  • Hernienreparationen bei bestimmten Formen von Leisten- und Bauchwandbrüchen
  • diversen Magen-, Dick- und Dünndarmerkrankungen, gut- und bösartig; bei Zwerchfellbrüchen, Rückfluss von Magensäure
  • in der Adipositas-Chirurgie
  • in der Thorax-Chirurgie

 

Behandlung bösartiger Erkrankungen in Brust- und Bauchraum

Die Behandlung von Patienten mit bösartigen Erkrankungen in Brust- und Bauchraum erfolgt nach den aktuell gültigen Leitlinien der Fachgesellschaften. In einer fachübergreifenden Tumorkonferenz werden wöchentlich die Behandlungskonzepte überprüft und der individuellen gesundheitlichen Situation jedes Patienten angepasst. In enger Zusammenarbeit mit internistischen Onkologen und Gastroenterologen, Radiologen, Strahlentherapeuten und Pathologen ist dadurch eine ständig an den Erkenntnissen der modernen Medizin orientierte Behandlung gewährleistet. Auch die Hausärzte der dort besprochenen Patienten werden zu diesen Konferenzen eingeladen. Für Patienten mit weit fortgeschrittenen - nicht mehr heilbaren Erkrankungen - stehen mehrere Ärzte und Pflegekräfte mit der Qualifikation für palliative Medizin zur Verfügung, wo der Erhalt einer möglichst hohen Lebensqualität im Vordergrund steht.

Viszeral- und Thorax-Chirurgie in Kombination

Durch die enge Verzahnung von Viszeral- und Thorax-Chirurgie sind wir auch in der Lage, Patienten mit Erkrankungen des „Grenzgebietes“ zwischen diesen beiden Disziplinen, nämlich an Speiseröhre und Zwerchfell, in einer Hand mit kurzen Wegen zu behandeln.

 

Versorgung von Unfallverletzten

Eine ebenfalls sehr enge Zusammenarbeit mit der Abteilung für Unfallchirurgie, Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie begünstigt die zügige und qualifizierte Versorgung von Unfallverletzten bis hin zu schwer- und mehrfachtraumatisierten. Unfallpatienten mit kombinierten Verletzungsmustern an Abdomen und Thorax werden nach einem bewährten Schockraumprotokoll gemeinsam mit Ärzten der anderen Abteilungen - insbesondere den Intensivmedizinern - zügig bei der notfallmäßigen mit modernsten technischen Methoden diagnostiziert und rasch einer operativen Behandlung in der Reihenfolge ihrer Dringlichkeit zugeführt.

Anschlussbehandlungen

Unser klinikeigener Sozialdienst hilft bei der Organisation von Rehabilitationen und Anschlussheilbehandlungen.

Im Einzelnen besteht unser medizinisches Leistungsspektrum aus:

Unser Leistungsspektrum Allgemein- und Viszeral-Chirurgie

Unser Leistungsspektrum Gefäßchirurgie

Unser Leistungsspektrum Thorax-Chirurgie