Entlassmanagement im Klinikum Nordfriesland

In unseren Kliniken besteht seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit zwischen Ärzten und Pflegekräften auf den Stationen und dem Sozialdienst sowie der Überleitungspflege, um die Entlassung der Patienten aus den Kliniken rechtzeitig und den individuellen Erfordernissen entsprechend vorzubereiten. Damit wird bereits heute der nahtlose Übergang der Patienten z.B. in eine Anschlussheilbehandlung oder eine Pflegeeinrichtung professionell vorbereitet.

Um dieses Verfahren für den Patienten weiter zu optimieren, hat das Klinikum Nordfriesland vor kurzem ein standardisiertes „Entlassmanagement" in seinen drei Kliniken eingeführt. Dies beruht auf den in den letzten Jahren erprobten Abläufen. Neu ist, dass nunmehr bereits bei der stationären Aufnahme des Patienten ins Krankenhaus geprüft wird, ob und wenn ja, welche Maßnahmen zur Vorbereitung der Entlassung erforderlich werden. Dies erfolgt durch eine einheitlich durchzuführende Befragung der Patienten.

Die erforderlichen Maßnahmen werden dann anhand eines Entlassplanes eingeleitet, so dass der Patient am Entlasstag ohne Verzögerung mit den individuell erforderlichen Papieren, Medikamenten und Hilfsmitteln unsere Kliniken verlassen kann.

Über dieses Verfahren werden die Patienten unserer Kliniken bei der stationären Aufnahme in unsere Kliniken umfangreich aufgeklärt. Dem Patienten bleibt es überlassen, ob er der Durchführung des Entlassmanagements und der damit unter Umständen verbundenen Datenweitergabe zustimmt.